powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
"Geteilte Heimat – Paylaşılan Yurt“
Ausstellungseröffnung im DHM-Schlüterhof
Artikel

"Geteilte Heimat – Paylaşılan Yurt“

von Fritze

Und noch eine Ausstellung zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Abkommens mit der Türkei. Diesmal an einem Ort mit symbolischer Bedeutung: Mitten in Mitte, im Schlüterhof des Historischen Museums. Im Jahr 1961 wurde nicht nur die Mauer in Berlin hochgezogen, sondern auch der Versuch unternommen, den (dadurch vermeintlich entstehenden) Arbeitskräftemangel in der BRD durch Anwerbung türkischer Männer zu kompensieren. Ob ein solcher Zusammenhang wirklich hergestellt werden kann, darüber streiten sich noch die Historiker.

Die Ausstellung „ Geteilte Heimat – Paylaşılan Yurt“ gibt darüber keine Auskunft. Das „Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland e.V. (DOMID)“ unternimmt den Versuch,  mit Versatzstücken eine chronologische Übersicht der 50 Jahre zu zeigen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 50 Vitrinen, stellvertretend für 50 Jahre gemeinsamer Geschichte. Dokumente, Fotos und Gegenstände, die größtenteils aus Privatbesitz stammen, beleuchten die Migration aus der Türkei nach Deutschland von 1961 bis heute. Themen sind die erste Arbeit in Deutschland, der Lebensalltag der Zweiten und Dritten Generation, die Probleme der politischen Flüchtlinge genauso wie die Vielfältigkeit der Zuwanderung auch in ihren religiösen und kulturellen Dimensionen.

Sehenswert und beeindruckend sind die lebensgroßen „3-Generationen-Porträts“ des Kölner Fotografen Guenay Ulutuncok. Sie zeigen Großeltern, Eltern und Kinder jeweils im Kontext ihrer Arbeits- oder Bildungsstätten. Die abgebildeten Familien leben bereits in der dritten Generation in Deutschland. (Keine der Frauen auf den Fotos trägt ein Kopftuch. Das fällt mir auf.)

Ein halbes Jahrhundert Einwanderung aus der Türkei ist ein Teil der deutschen Geschichte. Endlich wird dieses Kapitel ins Bewusstsein der Museumsbesucher geholt. Ein zaghafter Versuch in einem überdimensionierten Rahmen, nur zwei Wochen zur Probe. Immerhin ein erster Schritt auf dem Weg zu einem echten Forschungsthema für Historiker in einem richtigen Museum.

„Geteilte Heimat“. Wer teilt hier seine Heimat? Die Frage lässt mehr als eine Antwort zu. Die türkische Übersetzung engt den Blick ein. Wer teilt mit wem? Die Ausstellungsmacher leben in Nordrhein-Westfalen. Hätten die Berliner das Thema anders aufbereitet? Es würde mich schon interessieren, was dem einen oder anderen Besucher auffällt. Der Besuch lohnt sich. Der Eintritt ist frei.
31. Oktober bis 14. November 2011 im DHM, Unter den Linden 2, Zeughaus

http://www.50jahre-migration-tuerkei.de/geplante-projekte/domid-ausstellungen/berlin.html

Fotos

Kommentare

Neue Events

Veranstaltung - 21.11.2014 - 22.11.2014

Hijackin'

Veranstaltung - 24.10.2014 - 21.11.2014

art place berlin zeigt: Magic Places – Fotografie von Florian Westermann, 24.10. - 21.11.2014

Seine Leidenschaft ist das atemberaubende Schauspiel von Landschaft und Licht. Die Natur und der urbane Lebensraum sind dabei seine unerschöpflichen Quellen der Inspiration. Mit seinen Fotografien führt Florian Westermann die Betrachter an magische Orte und vermittelt Schönheit, Erhabenheit und Dramatik. Er zeigt, das Unglaubliche ist Realität und wirklich da. Weiterlesen

Veranstaltung - 24.10.2014

TRASHBUS: THE BALKAN BEATS (Kurzgeschichten, Kurzfilme, Live-Musik)

Filme, Texte und Musik aus einem fernen Land Weiterlesen

Veranstaltung - 17.10.2014 - 15.11.2014

snapshots and so on - Fotografien von Klaus Bortoluzzi

Heute ist die Digitalfotografie permanenter Begleiter im Alltag und der technische Prozess des Fotografierens fast vollständig automatisiert. Der Verzicht auf Perfektion ermöglicht schnelles Reagieren. Die meisten Fotos entstehen so spontan, ohne vorheriges Arrangement und erst einmal ohne künstlerische oder journalistische Absicht. Weiterlesen

Veranstaltung - 20.12.2014

Führung - Neukölln - Richardplatz - mit Reinhold Steinle

Führung in Berlin-Neukölln (Rixdorf/Richardplatz) mit Reinhold Steinle „Damals und Heute am Richardplatz“ Es führt sie Reinhold Steinle – geborener Schwabe und gefühlter Berliner. Inhalte: Weiterlesen

Veranstaltung - 14.12.2014

Führung - Neukölln - Richardplatz - mit Reinhold Steinle

Führung in Berlin-Neukölln (Rixdorf/Richardplatz) mit Reinhold Steinle „Damals und Heute am Richardplatz“ Es führt sie Reinhold Steinle – geborener Schwabe und gefühlter Berliner. Inhalte: Weiterlesen

Veranstaltung - 06.12.2014

Führung in Berlin-Neukölln (Schillerkiez und Rollberg) mit Reinhold Steinle

  Vom Schillerkiez zum Rollbergviertel Es führt sie Reinhold Steinle – geborener Schwabe und gefühlter Berliner. Inhalte: Geschichte des Schillerkiezes Weiterlesen

Veranstaltung - 27.12.2014

Geschichte(N) im Körnerkiez mit Reinhold Steinle

Führung in Berlin Neukölln (Körnerkiez und Körnerpark) mit Reinhold Steinle Geschichte(N) im Körnerkiez mit Reinhold Steinle   Weiterlesen

Veranstaltung - 09.11.2014 1

Felix Mendelssohn Bartholdy: Lobgesang

CHOR- UND ORCHESTERKONZERT Chor der St. Hedwigs-Kathedrale Kammersymphonie Berlin Solisten Leitung: Harald Schmitt   Weiterlesen

Veranstaltung - 04.11.2014

CLUB JAZZ DEBAKEL - Session

Hey BerlinerInnen, heute Abend eröffnen Wanja Slavin, John Schröder, Henrik Walsdorff, Peer Neumann, usw. die Session im Aufsturz-Klub vom JK69, Oranienburger Str. 67. Kurz gesagt: CLUB JAZZ DEBAKEL. Beginn 20 Uhr. Es sind vorhanden: E.Piano, Upright Piano, Bassverstärker, Gitarrenverstärker, Drums, 2 Mikros. Kommt vorbei bis 24 Uhr. Wir freuen uns drauf! Weiterlesen

Inhalt abgleichen