powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Insulaner in Schöneberg
Wanderweg auf den Insulaner

Insulaner in Schöneberg

Der Insulaner 

ist aus Trümmern geschaffen worden. Das ist ihm heute weiß Gott nicht mehr anzusehen. Eine prächtige, grüne Parkanlage ist entstanden, mit befestigten Wegen und einigen Freizeiteinrichtungen. Wenn man die Anlage vom Munsterdamm her betritt, so wird man erst einmal das Planetarium entdecken, geht man nach rechts, so wird einem das Sommerbad am Insulaner ansichtig.

Das Freibad befindet sich in einer gepflegten Anlage mit ausreichend großer Liegewiese, die Schattenspendenden Bäume die sich überall auf dem Gelände befinden lernt man besonders an heißen Sommertagen schätzen.

Nun den Weg links am Freibad weiter nach oben, besser gesagt ganz oben, entdecken wir die Sternenwarte. Dort kann man zu bestimmten Zeiten in die Röhre gucken und den Sternenhimmel bewundern.

Wieder weiter in Laufrichtung nach unten kommt man an einem Minigolfplatz vorbei und kann dort den Ball schlagen.

Auf einer der vielen Parkbänke kurz mal ausgeruht und weiter geht’s - vorbei an einem *Spielplatz* - runter zur Strasse, und nach 5 Min. Fußweg erreichen wir den S-Bahnhof Priesterweg. Von dort aus kommt man mit der Bahn entweder in Richtung Heimat oder zum nächsten Ausflugsziel.

Erreichbarkeit:

Ist gut mit Bus und Bahn erreichbar. Wenn man gerne ins Freibad möchte, ist es hier nicht verkehrt. Für alle anderen ist Sterne gucken angesagt.

Was es kostet:

Die Bergbesteigung ist kostenlos, das Freibad ist ein öffentliches mit den ortsüblichen Preisen (Einzelkarte: 4€, Familienkarte 7€).

Die Nebenkosten (Essen, Trinken, Eis) sind leider nicht als günstig zu bezeichnen.

Der Insulaner ist eine Anlage mit recht guten Erholungswert, ist ruhig gelegen obgleich stadtnah.

Fotos

Kommentare

Gast (nicht überprüft) - 15.10.2010 - 06:14
Klingt wirklich gut, jedoch schrecken mich die hohen Kosten für Speisen und Getränke ab. Wenn der Mann gern isst und ich gern mal Kaffee trinken mag, dann sollte ich mir keine Gedanken über die Kosten machen, denn das stört die Erholungsphase. Was mir fehlt sind die genauen Bus/Bahn-angaben.
Gast (nicht überprüft) - 03.10.2010 - 01:26
Oh Mann, ich leb jetzt schon so lang in Berlin, aber dort gewesen bin ich noch nie. Das kann doch gar nicht wahr sein. Hey, vielen Dank für den schönen Artikel. Du bist neu auf Berliner.de, oder? Herzlich willkommen!

Neue Events

Veranstaltung - 11.11.2018

Buenos días, Kuba. Reise durch ein Land im Umbruch

Autorenlesung mit Landolf Scherzer Weiterlesen

Veranstaltung - 08.04.2018

Rucksackschwimmer: Reisebilder

Autorenlesung mit Franziska Trauth Weiterlesen

Veranstaltung - 25.03.2018

Das wahre Leben ist doch anders!

Eine rasante Liebeskomödie, frei nach Anton Tschechow, gespielt von Cornelia Gutermann-Bauer Vor sieben Monaten ist ihr Mann gestorben. Nun ist sie Witwe, eine wohlhabende Witwe! Und doch schleichen sich Trauer, Melancholie und Depressionen in ihren Alltag. Oder ist es doch eine Lebens-, eine Sinnkrise im alltäglichen Einerlei? Weiterlesen

Veranstaltung - 24.03.2018

MSB - 50 Jahre Modern Soul Band

Mit der Modern Soul Band gastiert ein echter Hochkaräter der Live-Szene in der Kulturgießerei. Gegründet wurde MSB schon 1968 - unter anderem von Gerhard „Hugo“ Laartz, der die Musik der Band bis heute mit seinen Kompositionen und Arrangements prägt. Weiterlesen

Veranstaltung - 18.03.2018

Mitch Ryder feat. Engerling

20th tour "ROCK FROM DETROIT" Er ist einer der aufregendsten Sänger, die seit langer Zeit auf der Musikszene aufgetaucht sind." Kein geringerer als Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards fand 1965 diese Worte für Mitch Ryder. Weiterlesen

Veranstaltung - 25.02.2018

Ein Schiff wird kommen!

Arte-Moderatorin Caroline du Bled kommt mit ihrem Musikprojekt scorbüt und neuem Programm nach Schöneiche - Chansons über Liebe und Seenot Weiterlesen

Veranstaltung - 21.02.2018

Pumuckl

„Pumuckl“ – eigentlich ein Diminutiv von Nepomuk – ist ein rothaariger Kobold, der beim Schreinermeister Franz Eder lebt, seit er an dessen Leimtopf kleben geblieben ist: "Pumuckl neckt, Pumuckl versteckt, niemand entdeckt!" Weiterlesen

Veranstaltung - 11.02.2018

Das ganz normale Programm

Es spielen "Die Wortgießer" Familie Heimann hat im Lotto gewonnen. Glücklich schmiedet Elke Pläne für die Verwendung des Gewinns. Aber am Tag als ihr Mann den Lottoscheck bei der Bank einreichen soll, verschwindet er spurlos. Elkes Lage ist verzweifelt: Zwei Kinder, zwei Hypotheken und das Bankkonto ist leer. Weiterlesen

Veranstaltung - 11.02.2018 - 08.04.2018

Innere & Äußere Natur - Traumzeit: Vernissage

Vernissage am 11.2.2018, 16 Uhr in Kooperation mit ReasonanDance Weiterlesen

Veranstaltung - 09.02.2018

Zwingenberger, Schroeter, Breitfelder & Mohr

Am 5.2.2011 sprach Jay Sieleman (Blues Foundation) die magischen Worte: The winner is – Baltic Blues Society, Georg Schroeter and Marc Breitfelder, representing Germany! Weiterlesen

Inhalt abgleichen