powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Johannesburg 24 – Feiern im Township?
Foto: Shine 2010 - 2010 World Cup good news, Quelle Lizenz: Creative Commons (cc)

Johannesburg 24 – Feiern im Township?

von Elke

Johannesburg 24 Berlin. Es ist WM und was läge da näher als einen Public Viewing-Platz auf brachliegendem Gelände zu errichten?! So geschehen direkt neben der Bar 25 in Kooperation mit Adidas Originals. Darin ist ja letztlich nichts Schlechtes zu sehen, auch wenn die Kombination aus Bar 25, einem Gegner der kommerziellen Spreeufer-Bebauung, und Adidas schon seltsam anmutet. Auch als Motto den Austragungsort der WM, Südafrika, auszuwählen, liegt Nahe.
Fraglich ist nur: warum in aller Welt kam man auf die Idee, Südafrika mit dem Nachbau eines Townships zu repräsentieren? Das Johannesburg 24 ist nämlich nicht nur Übertragungsort mit polierten Großleinwänden und einem rotsamtenen VIP-Bereich! Nein, hier gibt es auch eine hübsch zusammengezimmerte Schrottbaracke zu bewundern, die unter anderem das ach so afrikanische Flair rüberbringen soll.

Das man sich wirklich Mühe in der Gestaltung der Bar gegeben hat und daraus ein angenehmer Ort entstanden ist, das will ich gar nicht in Frage stellen. Aber ob das ganze geschmackvoll ist?
In keiner Weise wird auf die problematischen Lebensumstände in den Townships eingegangen, sondern die Bretterbude verkommt zur Kulisse einer riesigen Spiele- und Spaßlandschaft. Gut gekleidete Menschen, Essen und Trinken in Hülle und Fülle für die/den, der genügend Geld hat, … aber wie sieht es denn bitte in Wahrheit in den Townships aus? Tatsachenforschung oder -darstellung wurde hier elegant umschifft. Die Begründung der Bar 25, dass es in Südafrika nun mal so aussähe, ist absolut unzulänglich und verhöhnt jeden kritisch denkenden Menschen. Wenn man nach diesem Motto agiert, dann kann man quasi alle Aktionen en Gros rechtfertigen, weist jede Verantwortung von sich und unterbindet jede Diskussion. Ist nun mal so! Bums. Aus.

Hätte man sich doch wenigstens die Arbeit gemacht, auf Aufstellern auf den Widerspruch zwischen der Feierei im Johannesburg 24 und der Realität in den Townships hinzuweisen oder würde einen Euro vom Eintritt als Spendengeld abzwacken. Das wäre zumindest ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber Umsatzminimierung kommt natürlich nicht in Frage, stattdessen wird hier sinnentleert gebechert, was das Zeug hält.

Ich jedenfalls finde es geschmacklos, wie man seine Augen vor der Realität verschließt und sich stattdessen unkommentiert in so einem Ambiente lustig betrinkt und feiert. Ich geh da nicht mehr hin!

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

Gast (nicht überprüft) - 24.01.2011 - 19:33
recht hat se, die elke.
Gast (nicht überprüft) - 14.07.2010 - 13:28
na das gute daran ist wohl das sich dann die leute damit auseinandersetzen muessen. kann ja jeder der dann ins gruebeln kommt selber mal nen euro spenden, ihr habts ja wohl locker uebrig und dann bitte nicht meckern sondern selber was tun (und wenns auch nur fuer eigene kleine gute gewissen ist)
Gast (nicht überprüft) - 13.07.2010 - 11:27
die wm ist ja jetzt auch vorbei, aber danke für den gutmenschen-terror

Neue Events

Veranstaltung - 18.06.2018 - 03.07.2018

Stephan Graf v. Bothmer: Die Fußball-WM 2018 als Live-Konzert

Stephan Graf v. Bothmer, Deutschlands erfolgreichster Stummfilm-Pianist und Komponist, interpretiert die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft wieder live an der Kirchenorgel! Weiterlesen

Veranstaltung - 06.04.2019

Trio SCHO

„SCHO“ (russisch „schto“) ist ein Slang-Wort und heißt so viel wie „Was soll sein?!“ – und für Trio SCHO bedeutet es „Wir machen Musik, unsere Musik!“ Gegründet im Jahr 1991 in der Ukrainischen Stadt Poltava. Seit 1994 in Berlin. Weiterlesen

Veranstaltung - 07.10.2018

Dann fahr doch mit dem Bus!

Musikalische Lesung mit Holger Claaßen Holger Claaßen liest Geschichten rund ums Taxi- Fahren, von früher und und und... Weiterlesen

Veranstaltung - 10.11.2018

Langschlenderer

Alle 365 Tage ein Sammelwerk und Kontrast von und zu allen Bühnen, die ich allerseits konzertiert habe. Zusätzlich gibt es Innovationen aus meiner Instrumentenfamilie und wirksames Feedback nach dem letzten Ton. Weiterlesen

Veranstaltung - 30.06.2018 - 08.09.2018

Continuum

ŻAK | BRANICKA is proud to host Continuum, a group show with Stanisław Dróżdż, On Kawara, Jarosław Kozłowski, Roman Opałka, Barbara Schmidt-Heins and Gabriele Schmidt Heins for the first time exhibited together. Weiterlesen

Veranstaltung - 02.06.2018 - 12.09.2018

Ausstellung: 7:1 Begegnung Brasilien Deutschland

FinArts: Neues StartUp für Kunst-Kredite startet mit Ausstellung „7:1 Begegnung Brasilien Deutschland“ Weiterlesen

Veranstaltung - 20.10.2018

Helium5 + Betrunken

Helium5: ALTERNATIV METAL, ROCK, NU METAL "Du bist dir nie sicher was als nächstes kommt, aber es ist immer wieder die Band für die du heute dein Ticket gekauft hast." Weiterlesen

Veranstaltung - 17.10.2018

Kasper im Zauberwald

Tränklers Puppenbühne spielen ein Mitmachstück mit Original Hohnsteiner Handspielpuppen. Die "Kleine Märchenbühne von Tränkler" ist kein Puppentheater im herkömmlichen Sinne. Die poetische Erzählstunde mit Liedern, Gedichten und Märchen richtet sich auch schon an das kleine Publikum ab zwei Jahren. Weiterlesen

Veranstaltung - 22.07.2018 - 28.07.2018

Theater verbindet

Gemeinsam mit dem Bündnis für Brandenburg hat die Kunst- und Kulturinitiative Schöneiche e.V.  das Projekt "Theater verbindet 2018" initiiert. Weiterlesen

Veranstaltung - 17.06.2018 - 29.07.2018

Kompetent, zuverlässig, engagiert im Beruf

Alleinerziehende in Brandenburg Weiterlesen

Inhalt abgleichen