powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Kommt jetzt das Stadtschloss oder kommt es nicht?
Foto: IK's World Trip, Quelle Lizenz: Creative Commons

Kommt jetzt das Stadtschloss oder kommt es nicht?

von anja_f

Kommt nun das Stadtschloss oder kommt es nicht? Unterschiedliches hört man dieser Tage von den Verantwortlichen in der Politik, neuster Stand (10.06.2010, 17:45): Ja, das Stadtschloss soll kommen, aber nicht sofort, sondern 2014. Was immerhin genug Zeit lässt, das Ganze noch ein paar Mal hin und her zu verschieben, denn wer weiß schon, in was für weltwirtschaftliche Krisen wir bis dahin geschliddert sind?

Wolfgang Thierse, Bundestagsvizepräsident und lange schon leidenschaftlicher Verfechter des Schlosses, nimmt die aktuelle Debatte zum Anlass, sich standesgerecht in der Welt über die Verschiebung des Vorhabens zu empören, die jüngst seitens der Bundesregierung beschlossen wurde. Die Entscheidung zur Verschiebung des Baubeginns tue weh – "all denen, die das Faszinierende dieses Vorhabens begriffen haben". Weiter schreibt Herr Thierse, das Ganze sei eben nicht ein "Luxusprojekt", wie die Ablehner der Fassade meinten, vielmehr "soll die grandiose Idee der Gebrüder Humboldt vollendet werden: Nachdem auf der Museumsinsel das Ganze der europäischen Kultur gesammelt und dargestellt ist, soll in der Mitte der deutschen Hauptstadt die außereuropäische Kultur präsentiert und so ein Dialog der Weltkulturen ermöglicht und inszeniert werden."

Schön klingt das, doch weshalb zu diesem Zweck das verschwundene Stadtschloss samt originalgetreuer Fassade nachgebaut werden muss, das erklärt Herr Thierse nicht. Und ob der Dialog mit anderen Kulturen am Kottbusser Tor nicht viel eher stattfindet?

Die Berliner haben indessen die Grasfläche, auf der das Stadtschloss entstehen soll, als Liegefläche entdeckt. Was bei den Temperaturen, die jetzt herrschen, das einzig Vernünftige ist. Vermutlich hätten die meisten von Ihnen nichts einzuwenden, würde der Rasen zu einer permanenten Einrichtung und das Stadt- zum Luftschloss erklärt. Bis 2014 ist jetzt jedenfalls erst einmal Ruhe. Und wenn 2014 die nächste Weltwirtschaftskrise über uns hineingebrochen ist, kann die Regierung immer noch ein Parkhaus dort hinsetzen und sich ein paar Euro dazu verdienen.

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

odebo
odebo - 11.06.2010 - 10:13
Das Stadtschloss stand in der Mitte Berlins. Die Ost-West-Achse läuft genau auf diesen Ort zu. Die Frage lautet also: Was ist künftig die Mitte bzw. das Zentrum Berlins, der Hauptstadt? Der Wiederaufbau geht architektonisch dieser Frage aus dem Weg. Inhaltlich vermeidet die Präsentation außereuropäischer Kultur(en) ebenfalls die Auseinandersetzung mit der Frage nach der Mitte (oder dem Zentrum) unserer Stadt, unserer Welt. Das Schloss als Machtzentrum jedenfalls ist es nicht mehr. Mögliche Antworten: Die Brache - eine ehrliche Antwort in einer Zeit, die ihre Mitte sucht. Ein Altersheim - die visionäre Antwort in einer Welt, die Werte zu verlieren droht. Ein Kernkraftwerk - die politische Antithese zur gängigen Verschiebung unbequemer Fragen an die Peripherie

Neue Events

Veranstaltung - 04.03.2020

Arnulf Rating „Tornado“ – Kabarett

Am 4. März 2020 besteht eine der letzten Gelegenheiten, Arnulf Ratings aktuelles Solo-Programm „Tornado“ noch zu erleben, bevor der jüngst mit dem Bayerischen Kabarett-Ehrenpreis Ausgezeichnete sein nächstes Programm an den Start bringt. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr im BKA Theater. Weiterlesen

Veranstaltung - 29.02.2020 - 13.03.2020

King Oxxo’s Diktatur

Das 9. internationale, spartenübergreifende und themenspezifische Ausstellungsprojekt 2019/20. 11 Jahre kunsT und impulS in der G.A.S-station Berlin + Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand Weiterlesen

Veranstaltung - 29.02.2020

Der Butler und die Elfe, Theater Nikolassee

Der Vorhang im Theater Nikolassee öffnet sich wieder, mit der Produktion "Der Butler und die Elfe", einer Komödie von Karin C. Schomogyi.  Weiterlesen

Veranstaltung - 08.03.2020

Jemeinsamet Jetreller zum Frauentag

In der Woche vor dem Frauentag und am 8. März selbst beherrschen ausschließlich Komödiantinnen die Bühne des Berliner Schnauze MundART & Comedy Theaters. Außerdem gibt es für alle sangeswütigen Schwestern einen Extra-Termin des „Jemeinsamen Jetrellers“ als Wunschkonzert am Sonntag, 8. Weiterlesen

Veranstaltung - 26.03.2020

Vom Urknall bis zum Mauerfall

„Vom Urknall bis zum Mauerfall“ ist eine klingende Sozialgeschichte im Spiegel der Schlager aus Ost und West. Dirk Rave (Akkordeon) und Henry Nandzik singen sich am Donnerstag, 26. Weiterlesen

Veranstaltung - 21.03.2020

Große Schnauze und keen Zahn drin

Mit „Große Schnauze und keen Zahn drin“ geben MARGA Bach und Sabine Genz am Samstag, 21. März ihr Debüt als Duo. Zwei echte Berlinerinnen, die gerne mal das Maul aufreißen, wenn sie über den Alltag als Klofrau oder über die Piefkes reden. Gut gealtert können sie auch ohne Zähne noch herzhaft zubeißen! Weiterlesen

Veranstaltung - 13.02.2020

Ick hab´ so´n Appetit uff ne Bulette…

Zu einem musikalischen Theaterabend in beherzter Berliner Mundart lädt das Duo Petra Pavel und Peter A. Rodekuhr (Klavier) am Donnerstag, 13. Weiterlesen

Veranstaltung - 01.04.2020

Berlin Rathaus(turm)führung Neukölln sowie Infos zum Rathaus/zu Neukölln mit Reinhold Steinle

Berlin Rathaus(turm)führung Neukölln sowie Infos zum Rathaus/zu Neukölln mit Reinhold Steinle   Mit Reinhold Steinle - Stadtführer in Berlin Neukölln.     Weiterlesen

Veranstaltung - 26.04.2020

Führung Tour Körnerkiez und Körnerpark Neukölln mit Reinhold Steinle

Touren / Führungen in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Körnerkiez und Körnerpark Geschichte(N) im Körnerkiez mit Reinhold Steinle Weiterlesen

Veranstaltung - 04.04.2020

Stadtführung Rixdorf Richardplatz mit Reinhold Steinle

Führungen / Touren in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Richardplatz/Rixdorf       Weiterlesen

Inhalt abgleichen