powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
ShirayasDream veröffentlicht "Venus Calls" am 26. November

ShirayasDream veröffentlicht "Venus Calls" am 26. November

Kaum zweieinhalb Jahre nach Gründung des Projekts veröffentlicht das Berliner Indie-Pop-Duo ShirayasDream am 26. November sein drittes Album „Venus Calls“. Während die beiden Vorgänger-Alben „Magic Carpet Nights“ und „Floating in Space“ in erster Linie Fantasiereisen in orientalische Märchenwelten und in außerirdische Sphären thematisieren, geht es auf dem dritten Longplayer eine ganze Spur realistischer zu. Sängerin Anna Aliena erklärt: „Einschneidende persönliche Begebenheiten haben mich inspiriert, zwischenmenschliche Enttäuschungen in Beziehungen in den Mittelpunkt meiner Texte zu rücken.“ So erzählen die Ohrwürmer „On the Other Star“, „False Astronomy“ und „Lights Go Out“ von Betrug, Trennung und falschen Hoffnungen in Liebesdingen.

 Musikalisch betrachtet knüpft „Venus Calls“ nahtlos an die beiden Debütalben an. Instrumentalist Oliver Höhne sagt: „Stilistisch vereint das Album Elemente von ‚Magic Carpet Nights’ und ‚Floating in Space’. Songs wie „Run if You Can“ und „Destiny“ sind absichtlich etwas im Retro-Stil gehalten und sollen an die New Wave-Periode der Good Old 80s erinnern.“

Orientalische Anklänge im Eröffnungs-Song „Shiraya“ über die „Star Wars“-Mondgöttin vom Planeten Naboo verweisen noch einmal auf die Anfänge von ShirayasDream,  wirken aber insgesamt ausgefeilter als die ersten Kompositionen aus der Feder von Anna Aliena und Oliver Höhne.

Neben eingängigen Dancefloor-Krachern findet man auf „Venus Calls“ gefühlvolle Balladen („Peace in Heaven“) sowie überspitzt theatralische Synthie-Opernarien mit bombastischen mehrstimmigen Refrains und sarkastischer Komik („Funeral“, „Jolene“). Wer es zulässt, der wird auf der textlichen Ebene von Anna Alienas ausdrucksstarker klassisch ausgebildeter Mezzosopran-Stimme in eine düstere Welt der Verzweiflung und Enttäuschung gezogen. Wie gewohnt mehrsprachig auf Englisch, Deutsch und Französisch. Der letzte Song „Morning Sun“ löst die Seelenqualen und die Dunkelheit allerdings auf in neues Licht und allgegenwärtige Liebe. Somit endet „Venus Calls“ als ein Ruf der Hoffnung, der nicht nur bei Gothic-Fans auf offene Ohren stößt, sondern allgemein bei Freunden von anspruchsvoller Popmusik und markanten Stimmen. 

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

Neue Events

Veranstaltung - 11.11.2018

Buenos días, Kuba. Reise durch ein Land im Umbruch

Autorenlesung mit Landolf Scherzer Weiterlesen

Veranstaltung - 08.04.2018

Rucksackschwimmer: Reisebilder

Autorenlesung mit Franziska Trauth Weiterlesen

Veranstaltung - 25.03.2018

Das wahre Leben ist doch anders!

Eine rasante Liebeskomödie, frei nach Anton Tschechow, gespielt von Cornelia Gutermann-Bauer Vor sieben Monaten ist ihr Mann gestorben. Nun ist sie Witwe, eine wohlhabende Witwe! Und doch schleichen sich Trauer, Melancholie und Depressionen in ihren Alltag. Oder ist es doch eine Lebens-, eine Sinnkrise im alltäglichen Einerlei? Weiterlesen

Veranstaltung - 24.03.2018

MSB - 50 Jahre Modern Soul Band

Mit der Modern Soul Band gastiert ein echter Hochkaräter der Live-Szene in der Kulturgießerei. Gegründet wurde MSB schon 1968 - unter anderem von Gerhard „Hugo“ Laartz, der die Musik der Band bis heute mit seinen Kompositionen und Arrangements prägt. Weiterlesen

Veranstaltung - 18.03.2018

Mitch Ryder feat. Engerling

20th tour "ROCK FROM DETROIT" Er ist einer der aufregendsten Sänger, die seit langer Zeit auf der Musikszene aufgetaucht sind." Kein geringerer als Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards fand 1965 diese Worte für Mitch Ryder. Weiterlesen

Veranstaltung - 25.02.2018

Ein Schiff wird kommen!

Arte-Moderatorin Caroline du Bled kommt mit ihrem Musikprojekt scorbüt und neuem Programm nach Schöneiche - Chansons über Liebe und Seenot Weiterlesen

Veranstaltung - 21.02.2018

Pumuckl

„Pumuckl“ – eigentlich ein Diminutiv von Nepomuk – ist ein rothaariger Kobold, der beim Schreinermeister Franz Eder lebt, seit er an dessen Leimtopf kleben geblieben ist: "Pumuckl neckt, Pumuckl versteckt, niemand entdeckt!" Weiterlesen

Veranstaltung - 11.02.2018

Das ganz normale Programm

Es spielen "Die Wortgießer" Familie Heimann hat im Lotto gewonnen. Glücklich schmiedet Elke Pläne für die Verwendung des Gewinns. Aber am Tag als ihr Mann den Lottoscheck bei der Bank einreichen soll, verschwindet er spurlos. Elkes Lage ist verzweifelt: Zwei Kinder, zwei Hypotheken und das Bankkonto ist leer. Weiterlesen

Veranstaltung - 11.02.2018 - 08.04.2018

Innere & Äußere Natur - Traumzeit: Vernissage

Vernissage am 11.2.2018, 16 Uhr in Kooperation mit ReasonanDance Weiterlesen

Veranstaltung - 09.02.2018

Zwingenberger, Schroeter, Breitfelder & Mohr

Am 5.2.2011 sprach Jay Sieleman (Blues Foundation) die magischen Worte: The winner is – Baltic Blues Society, Georg Schroeter and Marc Breitfelder, representing Germany! Weiterlesen

Inhalt abgleichen