powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Sushi
Foto: avlxyz, Quelle Lizenz: Creative Commons

Sushi

von Elke

Sushi in Berlin. Ich weiß gar nicht mehr, wie lange das eigentlich her ist, dass es in Berlin kein oder nur kaum Sushi gab. Ich muss noch ganz klein gewesen sein. Damals als ich in Mariendorf aufwuchs und es da einen Chinesen, einen Griechen und eine Handvoll Italiener gab. Aber Japaner, also japanische Restaurants oder gar roher Fisch? Fehlanzeige!


Mittlerweile gehört Sushi nach Berlin, wie das Bier zur Currywurst. Soll heißen, Berlin ist ohne Sushi kaum denkbar. Zumindest für mich nicht, denn an dem rohen Fisch scheiden sich die Geister. Meine erstes Sushi, daran erinnere ich mich noch ziemlich genau, hatte ich in New York, gegenüber vom Mercer Hotel in Soho. Das ist ziemlich lange her.
Natürlich hab ich mit Makis angefangen. Diese in sechs bis acht Stück geschnittenen Rollen, die meist mit einem Algenblatt umwickelt sind. Es war rückblickend eines der leckersten Sushi, die ich je gegessen habe. In New York waren die Makis im Hinblick auf Berlin recht groß. Der Reis war saftig, fast sabschig und der rohe Fisch ein Traum. Auch wenn mich anfangs Zweifel plagten, so waren sie mit dem ersten oder zweiten Teil wie weggefegt. Butterweich, zart, pikant, und alles andere als stinkig, das waren die Eindrücke, die sich in meinem Mund binnen kürzester Zeit geschmacklich abspielten.
Noch heute denke ich auch gerne an meine erste Wasabi-Erfahrung zurück. Diese grüne Meerrettichpaste, die irgendwie hintenrum so schön scharf ist und genau so zum Sushi gehört, wie die Sojasauce und der eingelegte Ingwer. Wasabi ist bei übermäßiger Dosierung so scharf, dass es sogar ordentlich in der Nase zwiebelt und einem kurz die Tränen in die Augen schießen. Da die Schärfe jedoch schnell nachlässt, fordere ich mich immer noch gerne jedes Mal beim Sushi damit heraus. Schnell einen großen Klumpen mit den Stäbchen in den Mund schaufeln und abwarten. Ich mag das.


Mittlerweile gibt es in Berlin, vor allem in der Innenstadt, an fast jeder Straßenecke Sushi. Hauptsächlich unterscheiden sich die Restaurants in Preis und Qualität, wobei ein verhältnismäßig günstiges Sushi, nicht unbedingt auch schlechtes Sushi bedeutet. Die Auswahl untern den verschiedenen Zubereitungsarten ist immens. Denn neben den klassischen Grundformen wie Maki, Nigiri und Temakis haben sich mittlerweile viele lustige Fisch mit Chili, Frischkäse, etc. und Nicht-Fisch-Variationen ergeben. Gerade zuletzt hab ich Sushi mit Hühnchen und Ente auf der Speisekarte gesehen! Traditionell japanisch ist das nicht, aber sehr angepasst an den westlichen Geschmack. Es scheint immer noch Menschen zu geben, die – abgesehen vielleicht von gesundheitlichen Gründen – rein geschmacklich dem rohen Fisch nichts abgewinnen können. Schade, denn neben klassischen vegetarischen Varianten mit Gurke, Omelette oder grünem Spargel, gibt es vor allem bei den Nigiris fischmäßig super viel zu entdecken. Sowohl geschmacklich als auch in der Bissfestigkeit. Was butterweich erscheint, entpuppt sich beim Kauen als knackig und umgekehrt. Und neben Fisch kommen natürlich auch Meeresfrüchte, wie Jakobsmuschel, Herzmuschel oder Krabbe auf das weiche Reisbett. Ein wenig Wasabi drauf gestrichen, kurz eingetunkt in die Sojasauce und dann ab in den Mund und nur noch genießen. Lecker!


Aber jetzt seid ihr an der Reihe! Wo gibt’s das beste Sushi der Stadt? Was meint ihr?

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Vielleicht interessiert Dich auch noch...

Kommentare

Neue Events

Veranstaltung - 04.12.2014 - 01.02.2015 3

VOR I BILD

AUSSTELLUNG ZU EHREN VON GISELA BREITLING 5. Dezember 2014 - 1. Februar 2015 GEDOK Galerie Berlin Weiterlesen

Veranstaltung - 18.12.2014 - 04.01.2015

Berliner Weihnachtscircus William "Festival der Circusträume"

Der Berliner Weihnachtscircus der Gebrüder Wille findet vom 18.12.2014-04.01.2015 zum 11.Mal statt und verfügt über einen sehr guten Zuspruch bei den Berlinern.   Weiterlesen

Veranstaltung - 18.12.2014 - 04.01.2015

Berliner Weihnachtscircus William "Festival der Circusträume"

Der Berliner Weihnachtscircus der Gebrüder Wille findet vom 18.12.2014-04.01.2015 zum 11.Mal statt und verfügt über einen sehr guten Zuspruch bei den Berlinern.   Weiterlesen

Veranstaltung

STREET FOOD AUF ACHSE - Sonntagsmarkt in der KulturBrauerei Berlin

Ab Januar 2015 laden wir aller 14 Tage sonntags zum Kulinarien-Markt „Street Food auf Achse“ in die KulturBrauerei Berlin - Prenzlauer Berg ein. Weiterlesen

Veranstaltung - 11.11.2014 - 26.12.2014

Gans to Go

Gans to go Eene jut jebratne Jans is eene jute Jabe Gottes! 11. November - 26. Dezember Weiterlesen

Veranstaltung - 30.11.2014 - 31.05.2015

Ukraine invites serious marriage minded Singles

Mordinson ist eine internationale Partnervermittlung aus der Ukraine www.mordinson.de Weiterlesen

Veranstaltung - 02.12.2014

CLUB JAZZ DEBAKEL - LIVE * AUFSTURZ JAM

CLUB JAZZ DEBAKEL eröffnen um 20 Uhr den Aufsturz Jam. Die Session ist stilistisch offen, Standards im traditionellen Sinne werden aber nicht gespielt. Folgendes Equipment ist vorhanden: 2 Mics, Guitar-amp, Bass-amp, E.piano, Drumset. Weiterlesen

Veranstaltung - 31.01.2015 1

Führung in Berlin Neukölln (Körnerkiez und Körnerpark) mit Reinhold Steinle

Führung in Berlin Neukölln (Körnerkiez und Körnerpark) mit Reinhold Steinle Geschichte(N) im Körnerkiez mit Reinhold Steinle   Weiterlesen

Veranstaltung - 24.01.2015 1

Führung in Berlin-Neukölln (Schillerkiez und Rollberg) mit Reinhold Steinle

Führung in Berlin-Neukölln (Schillerkiez und Rollberg) mit Reinhold Steinle Vom Schillerkiez zum Rollbergviertel Es führt sie Reinhold Steinle – geborener Schwabe und gefühlter Berliner. Weiterlesen

Veranstaltung - 18.01.2015 1

Führung in Berlin Neukölln (Britz) mit Reinhold Steinle

Führung in Berlin Neukölln (Britz) mit Reinhold Steinle Britz (näher) kennen lernen mit Reinhold Steinle   Weiterlesen

Inhalt abgleichen