powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
TWINKOMPLEX - Das Spiel der Gegenwart

TWINKOMPLEX - Das Spiel der Gegenwart

"SPIEL ist eine freiwillige Handlung oder Beschäftigung, die innerhalb gewisser festgesetzter Grenzen von Zeit und Raum nach freiwillig angenommenen, aber unbedingt bindenden Regeln verrichtet wird, ihr Ziel in sich selber hat und begleitet wird von einem Gefühl der Spannung und Freude und einem Bewusstsein des Andersseins als das gewöhnliche Leben.“

Dieses Zitat stammt von dem Kulturanthropologen Johan Huizinga aus seinem Hauptwerk Homo Ludens – mit anderen Worten: Spielen und Leben hängen von Anfang an untrennbar miteinander zusammen.

Die damit einhergehende Verbindung von Realität und Fiktion ist ein weites Feld, auf dem sich Game-Designer ausprobieren und testen, inwiefern massenwirksame und gleichermaßen anspruchsvolle Spiele konzipiert und von einem möglichst breiten Publikum angenommen werden können. Ein Beispiel für das Ineinanderfließen von Realität und Fiktion ist Facebook, eine Plattform, der mittlerweile 600 Millionen Nutzer weltweit angehören. Und bei aller Kritik, die von Datenschützern geübt wird: Der Reiz, seine Zeit im virtuellen Raum zu verbringen, ist ungebrochen. Zugleich rücken Fragen nach der modernen Definition von Echtheit und Realität stärker in den Mittelpunkt.

Die Nachfrage nach einer neuen, nach einer revolutionären Form des Erzählens und des Spielens gleichermaßen wächst. Und dieser Wunsch ist nicht utopisch, er wird sogar erfüllt: von dem jungen Unternehmen Ludic Philosophy.

Die Vorstellung, einen emotionalen Zustand zu erreichen, in dem alle positiven Rezeptionseinflüsse gipfeln: das Sehen eines großartigen Films, das Lesen eines überwältigenden Buches, die größtmögliche Unterhaltung innerhalb eines Computerspiels und natürlich die magische Begegnung mit einem Menschen in der eigenen Lebenswirklichkeit. Gibt es das? Größtmögliche Unterhaltung in einem Zwischenraum, der sowohl real als auch fiktiv und zugleich weder nur das eine noch nur das andere ist?  

TwinKomplex. Diesen Namen sollte sich merken, wer alles will: Realität, Fiktion und den dazwischenliegenden Grat, der durch das von Ludic Philosophy entwickelte Konzept ausgeweitet wird. TwinKomplex ist anders als gewöhnliche Computerspiele, die verortet sind in einer digitalen Hinterwelt. Es findet im Hier und Jetzt statt, und zwar auf unterschiedlichsten Ebenen. Wo hört Fiktion auf? Wo fängt Realität an? Die Probleme, mit denen der Konsument innerhalb des Spiels konfrontiert wird, kommen ihm durchaus bekannt vor. Aus der Bewegung im virtuellen Raum enstandenes Wissen und ganz reale Lebenserfahrung werden abgerufen und im Verlauf des Spiels genutzt.

Der Kopf von TwinKomplex ist der Medienautor, Spieleentwickler und Philosoph Martin Burckhardt. Ein Team aus fünfzehn Kreativgenies, darunter Autoren, Kameraleute und Produktdesigner, arbeiten seit Beginn des vergangengen Jahres fieberhaft an der Idee von TwinKomplex, und das tun sie in den Büros des alten Tempelhofer Flughafens. An einem Ort also, der geschichtsträchtiger nicht sein könnte und der somit für die Fusion von Erzählung, Spiel und Wissenschaft im Sinne der Evaluation nahezu ideal ist.

"Das Ganze ist geo-basiert. Es läuft auf einer Google-Maps. Jede der Locations fungiert als Plattform für Kommunikation. User können sich austauschen, und das besondere Moment ist die Verbindung zur Wirklichkeit", sagt Burckhardt, der sich selbst weniger im virtuellen als im realen Raum verortet. Aber in dem ständigen Ineinanderfließen von Realität und Virtualität sieht er im besten Sinne eine Erzählhaltung. "Die Erzähltechniken", so Burckhardt, "orientieren sich am Bestehenden. Historische Fakten und Dokumente sind in narrativen Strukturen verwoben." Das mache das Ganze einzigartig und spannend, da die Wirklichkeit ohnehin faszinierender sei als jede Fiktion.

Ab Juli wird TwinKomplex in einem kleinen Kreis von ausgewählten Nutzern erprobt und mit deren Hilfe optimiert. Die große Masse muss noch warten, aber Vorfreude ist ja die schönste - vor allem, wenn sie sich auf ein Spiel bezieht, das zeitgemäßer, origineller, urbaner und größenwahnsinniger überhaupt nicht sein kann.

TwinKomplex ist das Spiel der Gegenwart. Und die Gegenwart beginnt im September.

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

Neue Events

Veranstaltung - 28.03.2020

Kostenlose Führung rund um Karstadt mit Reinhold Steinle

Kostenlose Führung rund um Karstadt (Historie: "Neue Welt") und die Geschichte des Karstadt-Hauses (1929-2019) mit Besuch der Ausstellung zu 90 Jahren Karstadt am Hermannplatz. Dauer: ca. 2 Stunden Samstag, 28. März 2020 Weiterlesen

Veranstaltung - 06.05.2020

Berlin Rathaus(turm)führung Neukölln sowie Infos zum Rathaus/zu Neukölln mit Reinhold Steinle

Berlin Rathaus(turm)führung Neukölln sowie Infos zum Rathaus/zu Neukölln mit Reinhold Steinle   Mit Reinhold Steinle - Stadtführer in Berlin Neukölln.     Weiterlesen

Veranstaltung - 02.05.2020

Führungen / Touren in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Richardplatz/Rixdorf

Führungen / Touren in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Richardplatz/Rixdorf       Weiterlesen

Veranstaltung - 16.05.2020

Führungen / Touren in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Schillerkiez und Rollbergviertel

Führungen / Touren in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Schillerkiez und Rollbergviertel   Vom Schillerkiez zum Rollbergviertel     Weiterlesen

Veranstaltung - 04.03.2020

Arnulf Rating „Tornado“ – Kabarett

Am 4. März 2020 besteht eine der letzten Gelegenheiten, Arnulf Ratings aktuelles Solo-Programm „Tornado“ noch zu erleben, bevor der jüngst mit dem Bayerischen Kabarett-Ehrenpreis Ausgezeichnete sein nächstes Programm an den Start bringt. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr im BKA Theater. Weiterlesen

Veranstaltung - 29.02.2020 - 13.03.2020

King Oxxo’s Diktatur

Das 9. internationale, spartenübergreifende und themenspezifische Ausstellungsprojekt 2019/20. 11 Jahre kunsT und impulS in der G.A.S-station Berlin + Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand Weiterlesen

Veranstaltung - 29.02.2020

Der Butler und die Elfe, Theater Nikolassee

Der Vorhang im Theater Nikolassee öffnet sich wieder, mit der Produktion "Der Butler und die Elfe", einer Komödie von Karin C. Schomogyi.  Weiterlesen

Veranstaltung - 08.03.2020

Jemeinsamet Jetreller zum Frauentag

In der Woche vor dem Frauentag und am 8. März selbst beherrschen ausschließlich Komödiantinnen die Bühne des Berliner Schnauze MundART & Comedy Theaters. Außerdem gibt es für alle sangeswütigen Schwestern einen Extra-Termin des „Jemeinsamen Jetrellers“ als Wunschkonzert am Sonntag, 8. Weiterlesen

Veranstaltung - 26.03.2020

Vom Urknall bis zum Mauerfall

„Vom Urknall bis zum Mauerfall“ ist eine klingende Sozialgeschichte im Spiegel der Schlager aus Ost und West. Dirk Rave (Akkordeon) und Henry Nandzik singen sich am Donnerstag, 26. Weiterlesen

Veranstaltung - 21.03.2020

Große Schnauze und keen Zahn drin

Mit „Große Schnauze und keen Zahn drin“ geben MARGA Bach und Sabine Genz am Samstag, 21. März ihr Debüt als Duo. Zwei echte Berlinerinnen, die gerne mal das Maul aufreißen, wenn sie über den Alltag als Klofrau oder über die Piefkes reden. Gut gealtert können sie auch ohne Zähne noch herzhaft zubeißen! Weiterlesen

Inhalt abgleichen