powered by BerlinOnline

Bühne

Bühne - 27.02.2012

Complètement Pas du Tout - 2ème partie / auf Französisch

Café-théâtre et films muets, accompagné par Erik Satie en personne // Texte et Interprétation: Christina Gumz et Clément Labail Weiterlesen

Bühne - 20.02.2012

Complètement pas du tout - 1ère partie / auf französisch

Café-théâtre et films muets, accompagné par Erik Satie en personne: Weiterlesen

Bühne - 18.02.2012

SPAß PAR-LÀ - Theater, Chanson und Rock´n Roll

Ein witziges, bunt-burleskes Programm mit dem deutsch-französischen Duo Christina und Clément: Klassiker von Schubert bis Gainsbourg, eigene Kompositionen, und als besondere Dreingabe einige englische “Surprises”. Weiterlesen

Bühne - 10.02.2012

Scène Ouverte Franco-Allemande

DEUTSCH-FRANZÖSISCHE OFFENE BÜHNE Weiterlesen

Bühne - 10.02.2012

Scène Ouverte Franco-Allemande

DEUTSCH-FRANZÖSISCHE OFFENE BÜHNE Weiterlesen

Bühne - 10.02.2012

Café Littéraire - au programme: Georges Perec

Lecture  -  in französischer Sprache avec Clément Labail Weiterlesen

Bühne - 27.01.2012

Ganz und Gar - Nicht: Teil 2

Café-Theater und Stummfilme, begleitet von Satie höchstpersönlich.  Es geht weiter ! Ganz und gar schräge Typen tauchen in ganz und gar modernen Stummfilmen mit Musik wieder auf und singen dazu Chansons. Weiterlesen

Bühne - 20.01.2012

Ganz und Gar - Nicht: Teil 1

Café-Theater und witzige Stummfilme, begleitet von Erik Satie höchstpersönlich. Weiterlesen

Bühne - 20.01.2012

Life of Brian - Live on Stage

Der Messias ist tot, es lebe der Messias. Die freie Theatergruppe Act Absurdum lässt Brian von Nazareth auferstehen, um ihn gleich wieder zu kreuzigen. Ein interaktiver Spaß für alle, die Brian schon immer folgen wollten, und alle, die sich fragen, was die Römer außer Hartz IV je für uns getan haben. Weiterlesen

Bühne - 30.01.2012

Musikalische Komödie "Der Nächste bitte!"

Zwei Protagonisten harren im Wartezimmer von Dr. Nowak auf „Der Nächste bitte!“. Das Setting ist klar. Ist es das wirklich ? In der scheinbar eindeutigen Situation entwickeln sich vor dem Zuschauer in Liedern und Szenen plötzlich nur allzu menschliche Konflikte, Lebensbeichten, Gefühlsausbrüche und Liebeserklärungen. Weiterlesen

Inhalt abgleichen