powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
„Set us on Fire“-Open-Air-Festival
Musik - Freitag, 12. August 2011 (ganztägig) - Sonntag, 14. August 2011 (ganztägig)

„Set us on Fire“-Open-Air-Festival

“Betreten verboten” steht auf dem Schild am windschiefen Maschendrahtzaun. Ein Uhrzeitriese reckt seinen Schädel in die Luft. Der Dino regt sich nicht, er ist aus Plastik. Genauso reglos steht dahinter ein großes Riesenrad.
Auf dem sumpfigen Tümpel rottet ein Wikingerschiff vor sich hin. Gondeln und Boote liegen verstreut im Laub, als hätte ein Wirbelsturm sie eingesogen und wieder ausgespuckt.
Es sind jedoch die Überreste eines Vergnügungsparks. Der Spreepark im Berliner Stadtteil Treptow.

Der Park war über 30 Jahre lang der zentrale Anlaufpunkt für Spaß und Vergnügen von tausenden Besuchern. Auf Grund wirtschaftlicher Schwierigkeiten wurde der Park 2001 das letzte Mal geöffnet. In den Jahren nach der Schließung, erlebte der verlassene Vergnügungspark einen riesigen Medienrummel, nicht zuletzt durch kriminelle Machenschaften und seine tragische Geschichte.

Heute wird der Spreepark gern von Künstlern, Filmproduktionen und Medien als spannende Kulisse verwendet. So nutze zum Beispiel der Musiker Sido, einen Teil des Parks für den Dreh seines Musikvideos.

Vom 12. – 14. August 2011, wird der Spreepark durch das „Set us on Fire Festival“ wieder lebendig.
Es entsteht ein spektakuläres Rockfestival mit Internationalen Künstlern, beliebten deutschen Acts und einer großen Anzahl an Newcomern.
Zwischen dem Riesenrad, der Wildwasserbahn und dem verlassenen Westerndorf, wird eine riesige Bühne entstehen und den Spreepark in Flammen setzten. Tausende von Besuchern werden auf dem Gelände ein unvergessliches Festival Wochenende erleben.

Freitag, 12. August 2011 (ganztägig) - Sonntag, 14. August 2011 (ganztägig)
Kiehnwerderallee 1-3 12437 Berlin

Fotos

Kommentare

Inhalt abgleichen