powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Veranstaltung - Freitag, 30. März 2012 - 20:00 - 22:00

Autorenlesung: Philip Meinhold

von sunSet

Fabula rasa: Nino ist dreizehn und nicht auf den Mund gefallen, als sein Vater plötzlich aufhört, mit ihm zu reden. Eigentlich hat Nino große Pläne: Mit der Hip-Hop-Band „Zwei fickende Hunde“ wollen er und sein Schulfreund Dan Never reich und berühmt werden. Die Band steckt noch in der Gründungsphase, als die Stimmung in der „Homebase“ in Berlin-Reinickendorf immer unerträglicher wird. Denn obwohl Nino sich den Kopf zerbricht, gelingt es ihm einfach nicht, den Grund für das Schweigen seines Vaters herauszufinden. Eines Tages hat er die Schnauze voll. Er packt ein paar Dinge in seinen Rucksack und zieht los, um sich fortan alleine durchs Leben zu schlagen. Fabula rasa ist eine Coming-of-age-Story und ein Berliner Roadmovie, eine moderne Odyssee, unterlegt mit Hip-Hop-Klängen. Und es ist die Geschichte einer Vatersuche, rasant, einfallsreich und witzig erzählt von einem Sohn, dem es zum Glück die Sprache nicht verschlagen hat.

Philip Meinhold, geb. 1971, Buchhändler und Absolvent der Berliner Journalistenschule sowie des Leipziger Literaturinstituts, war Hospitant bei der dt.-jüd. Wochenzeitung „Aufbau“ und ist als Autor und Journalist u. a. für Radio Fritz, die Jugendwelle des RBB, tätig. Sein Debütroman „Apachenfreiheit“ erschien 2002. Heute wird er aus seinem 2009 erschienenen Roman "Fabula rasa" sowie Kurzgeschichten lesen.

Eintritt frei, Spende erbeten

Freitag, 30. März 2012 - 20:00 - 22:00
Frankfurter Allee 11 10247 Berlin

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

Inhalt abgleichen