powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Film - Donnerstag, 10. Februar 2011 (ganztägig) - Sonntag, 20. Februar 2011 (ganztägig)

Berlinale Schwul-lesbischer Film

von Elke

Berlinale Schwul-lesbischer Film. Mehr als 40 Filme aus allen Sektionen der 61. Berlinale kämpfen in diesem Jahr um den Teddy Award, dem Filmpreis, der seit 25 Jahren Filme mit schwul-lesbischem bzw. Transgender-Hintergrund in den Kategorien Kurzfilm, Dokumentar-/Essayfilm und Spielfilm auszeichnet.
Ins Rennen gehen 2011 unter anderem: „The Advocate for Fagdom“ ein Film über den Underground-Regisseur Bruce LaBruce, der in seinen Filmen schwule Pornographie mit künstlerischen Techniken des Independent-Kinos kombiniert und so Werke zwischen voller hartem Humor und unbedingter Freiheit schafft.
Oder der Film „House of Shame – Chantal All Night Long”, welcher von den letzten 30 Jahren der Berliner Transe Chantal erzählt. In Interviews, Portaits und Geschichten lernt man Chantal vor, auf und hinter der Bühne kennen, erfährt von ihren Höhen und Tiefen und beleuchtet die Berliner Dragszene rund um ihre berühmte Partyreihe „Chantals House of Shame“.

Die Teddys werden dann einen Abend vor der Verleihung der Goldenen Party auf einer riesigen Party, dem Teddy Award mit vielen illustren Gästen verliehen. Übrigens: seit 1992 ist der Teddy auch offiziell vom Organisationskomitee der Berlinale als Preis anerkannt worden.

Das komplette Programm der um den Teddy konkurrierenden Filme findet ihr hier: Teddy Award.

Donnerstag, 10. Februar 2011 (ganztägig) - Sonntag, 20. Februar 2011 (ganztägig)
Potsdamer Straße 4 10785 Berlin

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

Inhalt abgleichen