powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Veranstaltung - Sonntag, 25. März 2012 - 17:00

Hannelore Hoger liest Oscar Wilde

Oscar Wilde „Der Geburtstag der Infantin“

und „Die Nachtigall und die Rose“

inklusive musikalischer Begleitung am Flügel

am Sonntag, 25. März 2012

um 17.00 Uhr, Eintritt 15,00 €

Oscar Wilde hat seinerzeit die Menschen vor ein Rätsel gestellt. Die Öffentlichkeit kannte ihn als wortgewandten, geistreichen Unterhalter und Dandy. Er verhielt sich oft überheblich und überlegen. Mit seinem scharfsinnigen Humor legte er aber häufig die Kehrseite und die Vorurteile, das Verhalten und unbequeme Wahrheiten der Gesellschaft offen. Auch haben viele seiner Aussagen einen tiefen philosophischen Hintergrund. „Der Geburtstag der Infantin“ ist ein Kunstmärchen, das in der Sammlung "Ein Granatapfelhaus“ 1891 erschienen ist. Die Geschichte handelt von einem kleinwüchsigen Hofnarr des spanischen Hofes, der am Konflikt zwischen seiner Selbstwahrnehmung als Künstler und der Außensicht als lächerlicher Figur zerbricht.

Hannelore Hoger studierte an der Hamburger Hochschule für Musik und darstellende Kunst und erhielt 1961 am Ulmer Theater ihr erstes Engagement. Nach Spielzeiten am Theater Bremen, dem Staatstheater Stuttgart und dem Schauspielhaus Bochum kam sie 1980 zum Deutschen Schauspielhaus in Hamburg.  Seit 1986 ist sie freischaffend als Schauspielerin und auch als Regisseurin tätig. Die Filmkarriere von Hannelore Hoger begann 1968 mit "Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos“ (Goldener Löwe in Venedig).  Hannelore Hoger erreichte ein sehr breites Fernsehpublikum mit ihrer Rolle in der Familiensaga "Die Bertinis“, ihrer Rolle als liebestolle Klatschreporterin Charlotte in "Rossini“, dem deutschen Erfolgsfilm des Jahres 1996 in der Regie von Helmut Dietl.

Besonders populär wurde sie seit 1993 in ihrer TV-Rolle als Hamburger Kommissarin Bella Block. Für ihre Darstellung der resoluten Ermittlerin erhielt sie zahlreiche Preise, z.B. den Grimme-Preis 1994, den Goldenen Löwen 1996 und die Goldene Kamera 1998. 

Der Eintritt kostet 15,00 Euro pro Person. Um eine schriftliche Reservierung wird gebeten. Im Anschluss an die Lesung wird zu einem gemeinsamen Umtrunk mit Hannelore Hoger geladen.

Sonntag, 25. März 2012 - 17:00
Fasanenstrasse 9-10 10623 Berlin

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

Inhalt abgleichen