powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Lesbisch-schwules Stadtfest 2013
Veranstaltung - Samstag, 15. Juni 2013 - 11:00 - Sonntag, 16. Juni 2013 - 11:00

Lesbisch-schwules Stadtfest 2013

von Bert

Wie in jedem Jahr findet auch 2013 wieder das Lesbisch-Schwule Stadtfest, organisiert vom Regenbogenfonds e.V., in Berlin-Schöneberg statt. An zwei Tagen wird hier das queere Leben in den sechs Stadtfestwelten (Radio, Sport, Reise, Film, Politik und AIDS) mit einem umfangreichen Programm unter freiem Himmel gefeiert. Neben dem kulinarischen Angebot gibt es auch zahlreiche Verkaufsstände. Außerdem wird den Besuchern wie immer auf mehreren Bühnen ein musikalisches Live-Programm mit verschiedenen Bands geboten (im letzten Jahr war zum Beispiel Lucy van Org auf der Hauptbühne). Projekte für Schwule und Lesben werden auf dem Straßenfest vorgestellt, Politiker, Promis, Theologen, Philosophen u.a. werden auf dem "wilden Sofa" interviewt, der Rainbow Award wird verlieren und vieles vieles mehr...

Das Lesbisch-Schwule Stadtfest ist also zurecht das größte homosexuelle Stadtfest Europas! Über 400 000 Besucher kommen mittlerweile jedes Jahr nach Schöneberg, um auf dem Nollendorfplatz, auf der Motzstraße, der Eisenacher Straße, der Fuggerstraße und der Kalckreuthstraße die gewachsene Toleranz gegenüber Schwulen und Lesben ausgelassen zu feiern. Damit Homophobie und Diskriminierung bald der Vergangenheit angehören, ruft die queere Szene auch 2013 wieder zu reger Teilnahme auf.

Regenbogenfonds e.V.

Der Ursprung des Regenbogenfonds e.V. geht zurück auf die KAB, die Konzentrierte Aktion lesbisch-schwuler Wirtschaft in Berlin, die 1992 gegründet wurde. Die KAB war ein Zusammenschluss von 25 schwulen Wirten aus Berlin. Anlass hierfür waren die immernoch anhaltenden Übergriffe auf Homosexuelle. Zusammen mit dem "Schwulen Überfalltelefon" des Informations- und Beratungszentrums Mann-O-Meter sollte solchen Übergriffen mit gemeinsamen Aktionen und Projekten entgegengewirkt werden.

Die gemeinsame Zusammenarbeit brachte schließlich 1993 das erste Lesbisch-Schwule Stadtfest hervor, das unter dem Motto "Gemeinsam sicher leben" stand. Seither leitet es traditionell die Christopher-Street-Woche in Berlin ein.

Außerdem verleiht der Regenbogenfonds e.V. seit 1996 den Rainbow Award, der an Personen oder Gruppen vergeben wird, die sich aktiv für lesbische und schwule Anliegen eingesetzt haben. Die Verleihung des Rainbow Awards bildet eines der Highlights beim Lesbisch-Schwulen Stadtfest in Berlin

Foto: SXC.hu/hualifarid


 

Samstag, 15. Juni 2013 - 11:00 - Sonntag, 16. Juni 2013 - 11:00
Nollendorfplatz 2 10777 Berlin

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

Inhalt abgleichen