powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Markthallen am Gleisdreieck
Foto: Uli H., Quelle Lizenz: Creative Commons (cc)
Märkte - Samstag, 18. Dezember 2010 - 9:00 - Sonntag, 19. Dezember 2010 - 18:002

Markthallen am Gleisdreieck

von Elke

Markthallen am Gleisdreieck Berlin. Was tun mit wunderschönen historischen Hallen, die lächelnd in Erinnerung an alte Zeiten im Herzen der Stadt ihr Dasein fristen? Wenn dann auch noch die kalte Jahreszeit den Fuß in die Tür gesetzt hat und eigentlich keiner mehr Lust hat, sich bei Wind, Regen und Hagel auf unüberdachten Wochen- oder Flohmärkten rumzutreiben, liegt die Lösung förmlich auf der Hand: Weg von der Straße, rein in die Hallen!

Am 23. Oktober öffnet zum zweiten Mal das neue Berliner Marktparadies in den Hallen des ehemaligen Dresdner Bahnhofs. Ab November wird dann an jedem Wochenende auf 7000 Quadratmetern alle nur denkbaren Marktvarianten ihr neues Zuhause finden: Von Obst, Gemüse, über Antiquitäten, Kunst und Design bis zu Mode und Second Hand. So können neben den Wochenendeinkäufen und leckeren polnischen, portugiesischen oder iranischen Spezialitäten, das Geburtstagsgeschenk und das Outfit für den Abend erworben werden. Oder man findet vielleicht das heiß ersehnte Biedermeier-Tischchen?! Der Vorstellung und dem Angebot sind kaum Grenzen gesetzt. Und bevor man glücklich beseelt mit seinen Einkäufen nach Hause trottet, trinkt man vielleicht noch ein Gläschen Wein, isst ein Stück Quiche und plaudert munter mit den anderen Marktbesuchern bei Live-Musik über den besten Käsestand.

Informationen zu den Markthallen am Gleisdreieck bekommt ihr hier: Markthallen am Gleisdreieck.

Samstag, 18. Dezember 2010 - 9:00 - Sonntag, 19. Dezember 2010 - 18:00

Fotos

Kommentare

Gast (nicht überprüft) - 19.10.2010 - 09:07
Viel Kunst und Mode, gutes Essen (nicht die übliche Currywurst) und schönes Ambiente. Ich war sonntags am späten Vormittag dort. Nicht ganz überraschend ist das Publikum um diese Zeit noch nicht so ausgewogen - das junge hippe Berlin schläft dann wohl noch.
lill
lill - 12.10.2010 - 01:40
schöne sache und 'von allem etwas'. ist- noch nicht- so überlaufen wie andere märkte und das sollte man nutzen.
Inhalt abgleichen