powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Tanz im August 2011
ALIAS / Guilherme Botelho. ©Jean-Yves Genoud.
Tanz - Freitag, 12. August 2011 (ganztägig) - Sonntag, 28. August 2011 (ganztägig)

Tanz im August 2011

von Elke
Tanz im August 2011 Berlin. Seit 23 Jahren gewährt das Tanzfestival „Tanz im August – Internationales Tanzfest Berlin“ Einblicke in die internationale Tanzszene und gibt Newcomern wie etablierten Choreographen und Compagnien eine künstlerische Plattform.

So können vom 12. bis 28. August 2011 auf verschiedenen Bühnen Berlins wie dem HAU, Podewil oder Radialsystem „alte Hasen“ des Tanzfestes (La La La Human Steps, Meg Stuart…) genauso wie tänzerisches Frischfleisch (Noé Soulier)  bewundert werden.
 
Längst keine Newcomer mehr, aber in Europa doch eher unbekannt sind etwa die afrikanischen Choreographen Jenny Mezile und Maddidi Adiatou von N’Soleh mit ihrem Stück „La Rue Princesse“. In diesem beleuchten sie die zwei Gesichter der berühmtesten Straße der Elfenbeinküste, der „Rue Princesse“: schillerndes Nachtleben und grenzenlose Armut.
Generell bildet in diesem Jahr der zeitgenössische Tanz aus afrikanischen Ländern einen der Schwerpunkte: während Andréya Ouamba Choreorgaphie „Souer des Ombres“ die politischen Spannungen innerhalb Zentral- und Westafrikas zum Thema hat, stellt Gregory Maqoma in „Beautiful Me“ Fragen nach Herkunft und Identität.

Den zweiten Schwerpunkt bei „Tanz im August“ bilden formale Grenzgänge zwischen klassischem Ballett, Urban Dance und zeitgenössischem Tanz. So führt La La La Human Steps in ihrem Stück New Work die Romantik des Klassischen Balletts mit ihrem  berühmten Hochgeschwindigkeitstanz ad absurdum, während Hiroaki Umeda in „2. Repulsion & 3. Isolation“ das Spannungsverhältnis zwischen Ballett und Hip Hop untersucht.

Weitere Highlights bei „Tanz im August“:
Lucinda Childs Dance Company, Merce Cunningham Dance Company, Emanuel Gat Dance, Eszter Salomon und “In Progress”, eine Vorstellung vielversprechender, neuer Projekte, um nur einige zu nennen.
Die „Sommer.Bar“ im Podewil mit Filmen, Konzerten, Ausstellungen und Parties – teilweise bis tief in die Nacht.
Am 26. August die „1. Berliner Tanzfilmnacht“ im Filmtheater am Friedrichshain. Eine Nacht lang wird die ganze Bandbreite des zeitgenössischen Tanzfilms vorgestellt, von Wim Wenders Film „Pina“ über „Dialoge 09“ von Sasha Waltz bis hin zu Dokumentationen über Lucinda Childs oder etwa William Forsythe.

 

TANZ IM AUGUST 2011 from veith michel on Vimeo.

Freitag, 12. August 2011 (ganztägig) - Sonntag, 28. August 2011 (ganztägig)
Stresemannstraße 29 10963 Berlin

Fotos

Kommentare

Inhalt abgleichen