powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Freizeit in Berlin: Wo Sie am schönsten spazieren gehen können
Bildquelle: TasfotoNL – 516660061 / Shutterstock.com
Ort - ,

Freizeit in Berlin: Wo Sie am schönsten spazieren gehen können

von holger

Die kalte, frische Luft im Winter lädt gerade dazu ein, einen erholsamen Spaziergang in den schönsten Parks Berlins zu tätigen. Raus aus der warmen und stickigen Luft des Wohnzimmers, rein in die farbenfrohe Natur, Berlin hält traumhafte Routen für Wanderwillige bereit. Wir geben einen Überblick über die schönsten Strecken und Wege für die nächste Winterwanderung.

Raus in die frische Luft

Wenn der Döner nach Hause geliefert wird, der deutsche PayPal Casino Anbieter zum Zocken zu Hause einlädt und die Abende auf der Couch zum Berliner Alltag mutieren, dann realisieren die Menschen häufig erst, wie träge ihr Dasein doch ist und worauf es wirklich ankommt.

Es sind Spaziergänge, Zeit im Freien und außergewöhnliche Eindrücke, die einen Ort beleben. Berlin besitzt eben nicht nur belebte Straßenzüge und ein großstädtisches Bebauungsbild, die Hauptstadt kann auch schöne Parkanlagen und grüne Flächen sein Eigen nennen.

Besonders in der Winterzeit bringen ausgiebige Spaziergänge an der frischen kalten Luft den Kreislauf wieder so richtig in Schwung. Zusätzlich kann der Geist endlich einmal die Alltagssorgen vergessen und so richtig abschalten. Zeit, den Gedanken freien Lauf zu lassen und die Gesundheit erfreut sich ebenfalls an ein bisschen Bewegung. Wir geben ein paar Vorschläge für die nächsten Orte zum Spazieren in und rund um Berlin.

Die schönsten Strecken für Spaziergänge

Wenn die Sonne in der kalten und häufig nassen Winterzeit doch einmal ihr Antlitz zeigt, dann sollte die Chance für einen ausgiebigen Sparziergang genutzt werden. Berlin bietet überraschend viele, schöne Orte zum Spazieren. Da wären zum Beispiel:

Wanderung zur Sacrower Heilandskirche

Den Start macht der Fähranleger in Alt-Kladow. Hat man die Havel überquert, startet die 14 Kilometer lange Strecke vom Imchenplatz in Richtung Süden. Auf dem Weg lassen sich tolle Winterlandschaften auf einsamen Waldwegen entdecken. Die Sacrower Heilandskirche und das Sacrower Schloss lassen sich inmitten der Havellandschaft ebenfalls begutachten.

Landwehrkanal

Der Landwehrkanal führt durch den Stadtteil Kreuzberg und mündet in der Spree. Der geeignetste Start befindet sich am Urbanhafen beim Prinzenbad. Auf dem Weg begegnen einem zahlreiche Gründerzeithäuser, der Wochenmarkt am Maybachufer und das bekannte Paul-Lincke-Ufer. Die Strecke eignet sich hervorragend, wenn das Leben um einen herum nicht verschwinden soll.

Schlachtensee

Der Wanderweg um den Schlachtensee verläuft fünf Kilometer direkt am Ufer des Gewässers entlang und verspricht speziell im Winter zauberhafte Naturbilder. Das historische Gasthaus „Fischerhütte“ bietet mit einer Weinstube und einem Biergarten die perfekte Möglichkeit, den Ausflug mit einem geschmackvollen Getränk zu beenden.

Sehenswürdigkeiten zu Fuß besuchen

Wer kein reiner Naturfreund ist und lieber ein paar Sehenswürdigkeiten auf seinem Spaziergang betrachten möchte, dem bietet der Rundgang um den Mauerstreifen oder eine Tour durch Berlin Mitte die perfekte Alternative.

Rundgang Mauerstreifen

Wer die gesamte Strecke ablaufen möchte, sollte sich genügend Zeit einpacken. Denn der Spaziergang am historischen Mauerabschnitt, der Berlin fast 30 Jahre lang in Ost und West unterteilte, misst stolze 45 Kilometer. Einen beeindruckenden Einblick in die historischen Hintergründe der Stadt bietet der „Berliner Mauerweg“, der am besten an der Bornholmer Straße gestartet werden sollte. Von dort aus geht es Richtung Süden am Mauerpark und der Mauergedenkstätte vorbei hin zum Brandenburger Tor. Der Verlauf der Mauer wird in der Innenstadt durch eine doppelte Pflastersteinreihe im Boden gekennzeichnet. Der berühmte Grenzübergang Checkpoint Charlie ist ein weiteres Highlight, bevor am Ende der Strecke die East Side Gallery, das längste Stück der noch erhaltenen Mauer zwischen der Oberbaumbrücke und dem Ostbahnhof, steht.

Rundgang Tiergarten

Aufgrund der auf der Strecke liegenden Berliner Sehenswürdigkeiten ist dieser Rundgang besonders bei Touristen beliebt. Der acht Kilometer lange Spaziergang führt durch das Brandenburger Tor am Holocaust Mahnmal vorbei über den Potsdamer Platz bis in den Tiergarten zum Schloss Bellevue. Von dort aus geht es am Bundeskanzleramt und Reichstag vorbei zurück zum Pariser Platz.

Traumhafte Parkanlagen und Gärten

Wanderrouten und Sehenswürdigkeiten besitzen beide ihren Reiz. Wer es jedoch etwas inspirierender haben möchte, sollte einen der folgenden drei Gärten besuchen. Hier lassen sich Körper und Geist zur Ruhe bringen und etwas für das Auge gibt es ebenfalls.

Park der Sinne

Der „Park der Sinne“ gehört zur Klinik am Weißensee, ist aber auch öffentlich zugänglich. Die Gartenanlage der Parkklinik hat direkten Bezug zum Hospital. Künstlerische und therapeutische Ansätze sollen in den zauberhaften Abschnitten des Parks miteinander verbunden werden. Neben der ausgeglichenen Ruhe, die die Anlagen vermitteln, sind auch zahlreiche Objekte verteilt, die an die menschlichen Sinne appellieren. Zudem werden das Gehör, das Gleichgewicht und die Orientierung gefordert und trainiert. Dies geschieht unter anderem durch Klangsteine, Duftdolden, Taststeine, ein Heckentheater, einen Therapieweg und ein Labyrinth.

Gärten der Welt im Erholungspark Marzahn

Wie der Name bereits verrät, lassen sich hier die weltweiten Gartenkünste entdecken. Sei es der „Chinesischen Garten des wiedergewonnenen Mondes“ mit seinem Teepavillon, der „Japanischen Garten des zusammenfließenden Wassers“ mit den traditionellen Stilelementen Japans oder der „Balinesische Garten der drei Harmonien“ mit seinem traditionellen Wohnkomplex, die Entdeckungsreise findet scheinbar kein Ende. So können ebenfalls noch Wasserspiele im „Orientalischen Garten“ oder die italienische Gartenkunst im „italienischen Renaissancegarten ausgekundschaftet werden. Auch im „Staudengarten“, im „englischen Irrgarten“ oder im „koreanischen Garten“ können die Besucher sich verzaubern lassen.

Botanischer Garten Pankow

1909 als größter Schulgarten Europas gegründet, ist der botanische Garten auf dem ehemaligen Rieselfeld an der Blankenfelder Chaussee in Pankow ein über 30 Hektar großer Park, der besonders für seine einzigartige Wand bekannt ist. Sie besteht aus über 120 Gesteinsarten aus der obersten Erdkruste. Gewächshäuser aus den zwanziger Jahren, ein kleines Arboretum und zahlreiche Staudenbeete locken auch das eine oder andere Rotwild an.

Ob die Wahl nun am Ende auf eine Parkanlage, eine Wanderstrecke oder auf eine Tour durch die historische Innenstadt fällt, frische Luft und Bewegung geben neue Energien und entspannen den Geist.

 

 

Orte Kategorien: 

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

Neue Events

Veranstaltung - 01.02.2020 - 02.02.2020

Arnulf Rating: DIE JAHRESPRESSESCHAU 2019 - Ein Kabarett-Abend in Wort und Bild

Wer es noch nicht geschafft hat - im neuen Jahr bietet Arnulf Rating an zwei weiteren Tagen Gelegenheit zum satirischen Jahresrückblick. Im Varieté Salon der ufa-Fabrik beginnen die Vorstellungen von „Die Jahrespresseschau – Ein Kabarett-Abend in Wort und Bild“ am Samstag, 1. Februar um 20 Uhr und am Sonntag, 2. Februar 2020 um 19 Uhr. Weiterlesen

Veranstaltung - 03.02.2020

Der 203. Blaue Montag – Die ganze Stadt in einer Show!

Einen lebhaften Beitrag zur Berliner Stadt-Kultur-Geschichte leistet seit 1990 „Der Blaue Montag“, das „lebende Stadtmagazin“. Aus der Taufe gehoben als Erneuerung des damals etwas verstaubten Varietés wurde der „Blaue Montag“ ein Tummelplatz, Entwicklungslabor und Abbild der wilden, extravaganten Kleinkunstszene Berlins. Weiterlesen

Veranstaltung - 01.03.2020

Hase, Hase bald in Neukölln - Bei Vineta Bühne 1900 e.V.

"Hase, Hase" bald auch in Neukölln Der Vorhang im Theater Vineta 1900 öffnet sich wieder. Die neue Produktion "Hase, Hase" startet am Sonntag dem ersten März, um 19.30 in den Räumen der Neuköllner Oper. Die Vineta Bühne 1900 e.V. ist ein beliebtes Theater in Berlin Neukölln. Weiterlesen

Veranstaltung - 25.01.2020

Grosse Versprechungen

Zwischen Freiheit und Diktatur Harald Köhneke Grosse Versprechungen, 2019 Installation, 300x60x60 cm, Holz, Packpapier, Seil Vernissage: Sa. 25.1.2019, 19 Uhr Ausstellung: 30.01.-07.2.2020 Öffnungszeiten: Do 16-19 Uhr, Fr 16-20 Uhr, Sa 17-22 Uhr Weiterlesen

Veranstaltung - 18.01.2020

Stadtführung Neukölln Reuterkiez mit Reinhold Steinle

Stadtführung Neukölln Reuterkiez mit Reinhold Steinle   Samstag, 18. Januar 2020 / 14 Uhr Beginn im Cafe Klötze und Schinken, Bürknerstr. 12, 12047 Berlin Neukölln   Dauer: mind. 90 Minuten reinhold_steinle@gmx.de   Weiterlesen

Veranstaltung - 28.03.2020

Stadtführung Neukölln Hasenheide mit Reinhold Steinle

Führung Berlin Neukölln:„Hoch-Zeit“ in der Hasenheide mit Reinhold Steinle       Weiterlesen

Veranstaltung - 14.03.2020

Stadtführung Neukölln Reuterkiez mit Reinhold Steinle

Stadtführung Neukölln Reuterkiez mit Reinhold Steinle   Samstag, 14. März 2020 / 14 Uhr Beginn im Cafe Klötze und Schinken, Bürknerstr. 12, 12047 Berlin Neukölln   Dauer: mind. 90 Minuten reinhold_steinle@gmx.de Weiterlesen

Veranstaltung - 07.03.2020

Stadtführung Neukölln Richardplatz Rixdorf mit Reinhold Steinle

Samstag, 07. März 2020 / Beginn: 14 Uhr vor Dorfkirche direkt am Richardplatz   10 Euro / 7 Euro Dauer: mind. 90 Minuten   reinhold_steinle@gmx.de Weiterlesen

Veranstaltung - 19.01.2020

Arnulf Rating: DIE JAHRESPRESSESCHAU 2019 - Ein Kabarett-Abend in Wort und Bild

Im neuen Jahr bietet Arnulf Rating an zwei Sonntagen Gelegenheit zum satirischen Jahresrückblick im Kabarett-Theater Die Wühlmäuse - und man ist sogar rechtzeitig zum TATORT wieder zu Hause. Die Vorstellungen von „Die Jahrespresseschau – Ein Kabarett-Abend in Wort und Bild“ beginnen am 12. Januar und am 19. Januar 2020 um 16 Uhr. Weiterlesen

Veranstaltung - 12.01.2020

Arnulf Rating: DIE JAHRESPRESSESCHAU 2019 - Ein Kabarett-Abend in Wort und Bild

Im neuen Jahr bietet Arnulf Rating an zwei Sonntagen Gelegenheit zum satirischen Jahresrückblick im Kabarett-Theater Die Wühlmäuse - und man ist sogar rechtzeitig zum TATORT wieder zu Hause. Die Vorstellungen von „Die Jahrespresseschau – Ein Kabarett-Abend in Wort und Bild“ beginnen am 12. Januar und am 19. Januar 2020 um 16 Uhr. Weiterlesen

Inhalt abgleichen