Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Informationen »

Christo and Jeanne-Claude Projects 1963–2020

Sammlung Ingrid & Thomas Jochheim

Christo & Jeanne-Claude in front of Wrapped Reichstag, Berlin 1995 – Christo & Jeanne-Claude in front of Wrapped Reichstag, Berlin 1995 © Wolfgang Volz

© Wolfgang Volz

Christo & Jeanne-Claude in front of Wrapped Reichstag, Berlin 1995 – Christo & Jeanne-Claude in front of Wrapped Reichstag, Berlin 1995 © Wolfgang Volz

Christo und Jeanne-Claude gehören zu den populärsten Künstlerpaaren unserer Zeit. Ihnen gelang es wie kaum einer anderen künstlerischen Arbeits- und Lebensgemeinschaft, die Grenzen des Kunstbetriebs zu durchbrechen und eine breite Öffentlichkeit, quer durch alle sozialen Schichten, für ihre Verhüllungsaktionen an Bauwerken oder Installationen in großflächigen Landschaftsräumen zu begeistern.
Das PalaisPopulaire präsentiert Arbeiten aus der Sammlung Jochheim, die die Historie der spektakulären Großprojekte nachzeichnet. Im Mittelpunkt steht die Verhüllung des Reichstags, die den Berliner Parlamentsbau vor 25 Jahren in einzigartiger Art und Weise zum Strahlen brachte, aber auch rare frühe Objekte werden gezeigt.

Laufzeit: Mi, 06.05.2020 bis Mo, 14.09.2020

Preisinformationen: Eintritt frei. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen, ein kostenloses Zeitfenster-Ticket zu buchen

Preis: 0,00 €

Ermäßigter Preis: 6,00 €

Findet hier statt:

Alternative Veranstaltungen

Ansicht der Dauerausstellung "Kulturkontakte. Leben in Europa", 2011
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Ute Franz-Scarciglia; CC NC-BY-SA

Kulturkontakte. Leben in Europa

"Kulturkontakte. Leben in Europa" zeigt auf 700 Quadratmetern einen Querschnitt aus den vielfältigen Sammlungen des Museums Europäischer Kulturen. Mit dem thematischen Ansatz greift es Diskussionen über gesellschaftliche Bewegungen und Abgrenzungen auf.Das... mehr

Online bestellen
Michael Schmidt, o.T. aus Waffenruhe / Ceasefire, Detail, 1985-87, Bromsilbergelatineprint
© Stiftung für Fotografie und Medienkunst mit Archiv Michael Schmidt

Michael Schmidt – Retrospektive

Michael Schmidt (1945–2014) bezieht in der deutschen Gegenwartsfotografie eine einzigartige Position. In Berlin geboren, fand er Mitte der 1960er-Jahre als Autodidakt zur Fotografie als künstlerischem Ausdrucksmittel. Die Retrospektive im Hamburger Bahnhof... mehr

Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.