Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Informationen »

Großstadt Neukölln. 1920 – 2020

Wie hat sich Neukölln seit der Eingemeindung zu Groß-Berlin 1920 verändert? Anhand von acht markanten Schauplätzen wird die städtebauliche Entwicklung im Großstadtbezirk Neukölln in der Ausstellung visuell erlebbar.

Mercedes-Palast nach Eröffnung, 1927 – Mercedes-Palast nach Eröffnung, 1927 © Museum Neukölln

© Museum Neukölln

Mercedes-Palast nach Eröffnung, 1927 – Mercedes-Palast nach Eröffnung, 1927 © Museum Neukölln

Das gelingt, indem die Besucher*innen Großfotos mit historischen Motiven der acht Orte mit Würfeln selbst zusammenbauen können – wie in einem Puzzle. Wer die Fotografien sorgfältig „liest“, wird angeregt, auf feinste Veränderungen im Stadtbild zu achten und kann so verschiedene Epochen miteinander vergleichen. Informieren Sie sich darüber hinaus über die Entwicklung und Vernetzung von Verkehrswegen, Straßen und Plätzen, die Erschließung von Flächen für Wohnsiedlungen und Industrie, die Entstehung von zentralen Orten des Konsums und des Vergnügens sowie die Nutzung von städtischen Grün- und Erholungsflächen. Das heutige Neukölln wird durch eine Fotoserie von Gundula Friese eindrucksvoll in Szene gesetzt. Leon Kopplow hat Passagier*innen der U8 in Neukölln porträtiert. Sie begegnen ihnen mitten in der Ausstellung!
Die Eröffnung wird unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln in Folge der Corona-Pandemie stattfinden. Da die teilnehmenden Personen registriert werden müssen, bitten wir vorab um Ihre Anmeldung mit Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer unter

Laufzeit: Sa, 15.08.2020 bis So, 04.04.2021

Findet hier statt:

Alternative Veranstaltungen

Andrea Mantegna, Darbringung im Tempel, Detail, ca. 1454, Berlin, Gemäldegalerie
© Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt

Zu Mantegna und Bellini

Im Nachklang der Ausstellung „Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance“, die von März bis Juni 2019 in der Gemäldegalerie stattfand, gibt diese Präsentation Einblick in die technologischen Forschungen und die praktische Arbeit der Restaurator*innen... mehr

Online bestellen
Detail eines Comics von Alexandru Ciubotariu – Detail eines Comics von Alexandru Ciubotariu © Rumänien, ohne Titel und Jahr
© Rumänien, ohne Titel und Jahr

comiXconnection

comiXconnection thematisiert den aktuellen independent comic in Serbien, Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina sowie Ungarn und Rumänien. Das Projekt spürt die unterschiedlichen Comic-Szenen der aneinandergrenzenden Länder auf und setzt sie in Beziehung... mehr

Online bestellen
Schreitender Löwe von der Prozessionsstraße, Babylon, Zeit König Nebukadnezars II., 604–562 v. Chr.
© Staatliche Museen zu Berlin, Vorderasiatisches Museum / Olaf M. Teßmer

Alter Orient

Das Vorderasiatische Museum ist neben dem Louvre und dem British Museum eines der bedeutendsten Museen orientalischer Altertümer der Welt. Auf 2 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vermittelt es einen Eindruck von der 6 000 Jahre umfassenden Geschichte,... mehr

Online bestellen
Keramik aus dem 1.–3. Jahrhundert n. Chr. auf der Grabung in Berlin-Biesdorf – Keramik aus dem 1.–3. Jahrhundert n. Chr. auf der Grabung in Berlin-Biesdorf © ABA Schirmer & Bräunig GbR
© ABA Schirmer & Bräunig GbR

Berlins größte Grabung

Im „Forschungsareal Biesdorf“ wird die Archäologie Berlins erlebbar. In einer einzigartigen Kooperation präsentieren das Museum für Vor- und Frühgeschichte, das Landesdenkmalamt Berlin, das Museumsdorf Düppel, Studierende der Freien Universität Berlin... mehr

Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.